Odoo CMS - a big picture

Schick

Württemberg | Heilbronn 

Im Jahr 2008 startet Andreas Schick mit einem sehr ehrgeizigen Projekt. Er möchte beweisen, dass sich württembergische Weine international nicht zu verstecken brauchen. Andreas ist stolzer Weinbergsbesitzer von 5 Hektar Fläche, Weinhändler (vornehmlich in der Sternegastronomie) und Visionär. Als dieser 2008 die Preisstrategie für seinen ersten Jahrgang festlegte, schüttelte sein Önologe nur den Kopf und verliess den Raum mit den Worten: „Nicht eine Flasche werden wir verkaufen“. In der Tat gehören seine Weine zu den teuersten der Region, aber mit weitem Abstand auch zu den Besten. Die Philosophie ist einfach: Top gesundes Lesegut und viel Zeit im Keller. So liegen alle Weine zwischen 6 und 12 Monate auf der Feinhefe und kommen erst dann auf den Markt, wenn sie bereit dafür sind. Die Premiumweine „GGG“ wurden seither nur in Ausnahmejahren wie 2009 - 11 und 15 und leider nur in sehr geringen Mengen produziert. Falstaff belohnt sein Engagement mit Höchstnoten.