Odoo CMS - a big picture

Elio Grasso

Piemont | Monforte d’Alba

Die Zufahrt zu einem der renommiertesten Gütern des Piemonts ist abenteuerlich. Kurz bevor die Serpentinenstrasse in Monforte d’Alba endet, biegt man auf einen beinahe unbefestigten Weg ab, welcher vor einem grossen barocken Tor endet. Das Weingut liegt völlig verlassen mitten im Hang und erhebt sich über den grossen Lagen des Barolo.

Die Führung beginnt, wie üblich, mit den Kelter- und Kellerräumen. Nachdem man die ersten, sehr traditionellen Räume mit grossen, alten Holzfässern durchquert hat, öffnet sich völlig unerwartet und wie aus dem Nichts ein puristisches Kellergewölbe, das im Halbkreis in den Berg geschlagen wurde. Frei von jeglicher Technik finden die Weine hier optimale Bedingungen für die Reife. Die Weine gehören für uns zu den grossartigsten, die wir im Piemont je probieren durften. (Leider) sind die Weine so begehrt, dass sie ein Jahr vor der Freigabe verteilt werden. Somit gibt es für uns als Newcomer im ersten Jahr nur 198 Flaschen vom Barbera. Wir hoffen mit der Bestellung im kommenden Jahr, einige Flaschen der legendären Barolis ergattern zu dürfen.